Ausstellung

Group Show

Zebra hinter Gittern

4 Nov – 17 Dez 2016

Eingeschrieben in ein Weniges, beinahe nichts, widmen sich zwei bildnerische Positionen ganz den Gegebenheiten des Bildträgers und – auf schmalem Grat zwischen Konstruktion und Unbewusstem – dem vage Imaginierten, bevor es sich verflüchtigt. Still, nahezu haltlos in unbestimmtem Raum oder ganz Einzelnes, in feinen Linien, präzise und plastisch, verspannt in wilde Schraffur, in Komposition und Buntheit. Die Ausstellung zeigt neue Zeichnungen von Siegfried Anzinger und Amadeus Certa. Zur Eröffnung am 3. November 2016 ab 19 Uhr wird herzlich eingeladen.

Ausstellungsbegleitend erscheint ein Katalog: Zebra hinter Gittern, 80 Seiten, Hardcover, mit 55 Abbildungen von Siegfried Anzinger und Amadeus Certa, hrsg. von Roozbeh Golestani – ISBN: 978-3-00-054704-1



___________



Siegfried Anzinger, g. 1953 in Weyer an der Enns, Oberösterreich, lebt in Köln

Siegfried Anzinger kann auf zahlreiche, nationale und internationale Ausstellungen zurückblicken. Seine Arbeiten waren bereits im Rahmen der documenta 7 oder etwa der Biennale Venedig zu sehen. Anzinger ist Träger des Oskar-Kokoschka-Preises. Zuletzt wurde sein Schaffen mit dem Großen Österreichischen Staatspreis ausgezeichnet. Seit 1997 hat Siegfried Anzinger eine Professur für Malerei und Graphik an der Kunstakademie Düsseldorf inne.



Amadeus Certa, g. 1992 in Mannheim, lebt in Düsseldorf

Amadeus Certa hat das Studium der Malerei und Graphik als Meisterschüler von Siegfried Anzinger an der Kunstakademie Düsseldorf mit Auszeichnung abgeschlossen. 2016 wurde ihm für seine Abschlusspräsentation der Förderpreis der Kunstakademie Düsseldorf verliehen.