Ausstellung

Amadeus Certa

Märchenhaft und geheimnisvoll erscheint die Malerei von Amadeus Certa (g. 1992 in Mannheim), die sich, wie der Mythos, der Realität verpflichtet und ihr zugleich entsagt. In unwirklicher, nächtlicher Landschaft erzählt Certa vom Einhorn, in sich ruhend und von tiefer innerer Bewegtheit; Oder bezeugt sich selbst, nahbar und doch fremd in einem Selbstbildnis, statuiert das Flüchtige und verhandelt das Ferne malerisch, mal grob, mal in feinen Nuancen des Strichs und der Farbe. Amadeus Certa wurde 2016 mit dem Absolventenpreis der Kunstakademie Düsseldorf sowie zuletzt 2018 mit dem Heinrich-Vetter-Preis für Bildende Kunst ausgezeichnet und ist Meisterschüler von Prof. Siegfried Anzinger.

Biography

Curriculum Vitae

  • 1992 geboren in Mannheim
  • 1995 Reise nach Jerusalem
  • 2011–2016 Studium der Malerei und Graphik in der Klasse von Prof. Siegfried Anzinger an der Kunstakademie Düsseldorf
  • 2016 Studienabschluss / Meisterschüler

 

 

Exhibitions (Selection)

  • 2018

  • Art Toronto, Golestani, Toronto, Canada (g)
  • Anzinger, Certa – Golestani, Düsseldorf (g)
  • Paper Positions Berlin, Berlin (g)
  • NADA New York, Golestani, NYC (g)

 

  • 2017

  • Cologne Fine Art 2017, Golestani, Köln (g)
  • Augenzeugen, Meisterschüler der Kunstakademie Düsseldorf, gallery artpark, Karlsruhe (g) 
  • Epic Fail Compilation, Golestani, Düsseldorf (g)
  • Das Runde muss ins Eckige, Galerie der HFBK Hamburg (g)
  • Als das Bild zu verschwinden begann, Golestani, Düsseldorf (s)
  • Fernstehen, Matrose, Golestani, Düsseldorf (g, c)

 

  • 2016

  • Zebra hinter Gittern, Golestani, Düsseldorf (g, c)
  • Sehfest – Junge Kunst aus der Kunstakademie Düsseldorf, DZ Bank Düsseldorf (g, c)
  • Farbe muss gesehen werden, Golestani, Düsseldorf (g)
  • Gemischtes Doppel, Büro für Brauchbarkeit, Köln (g)
  • Abendsonne. Da liegt irgendwo ein Schatz vergraben., Golestani, Düsseldorf (s)

 

  • 2015

  • 4 Uhr früh. Im Inneren ein weißer Fleck, in dem das kleinste Bild der Stadt erscheint., Golestani, Düsseldorf (g)

 

  • 2014

  • Einstosz – die Fenstergalerie, Düsseldorf (s)

 

  • 2013

  • A swarm galloped, Zentrum für Zeitgenössische Kunst Schloss Ujazdowski, Warschau (g)
  • Peer 23, Mannheim (g)

 

 

 

Grants and Awards

  • 2018 Heinrich-Vetter-Preis für Bildende Kunst
  • 2016 Champagne Jacques Picard Kunstförderpreis
  • 2016 Absolventenpreis der Freunde und Förderer der Kunstakademie Düsseldorf

 

 

 Bibliography

  • "Pétanque", 56 Seiten, mit 24 Zeichnungen von Amadeus Certa und Manshu-Rhan Park im Originalformat, Wuppertal, 2017
  • "Zebra hinter Gittern", 80 Seiten, mit 55 Abbildungen von Siegfried Anzinger und Amadeus Certa, hrsg. von Roozbeh Golestani, Düsseldorf, 2016 – ISBN: 978-3-00-054704-1
  • "Sehfest – Junge Kunst aus der Kunstakademie", Ausstellungskatalog, DZ Bank Düsseldorf, 2016
  • "Sonntag Nachmittag, da und dort", in: Salon, No 2, August 2016 – ISBN: 978-3-89770-325-4

 




Works

Titan, 2016
Öl auf Leinwand, 189 x 149 cm

Ohne Titel, 2016
Öl auf Leinwand, 50 x 40 cm

Vinzent, 2016
Öl auf Leinwand, 20 x 15 cm

Ohne Titel (Schlangentattoo), 2016
Öl auf Leinwand, 50 x 40 cm

Pokerface, 2016
Öl auf Leinwand, 150 x 170 cm

Schiff, 2016
Öl auf Leinwand, 30 x 50 cm

Mannheim (Big Pack), 2016
Öl auf Leinwand, 135 x 170 cm

Zeichenstunde, 2016
Öl auf Leinwand, 135 x 170 cm

Herzlich Willkommen, 2016
Öl auf Leinwand, 180 x 140 cm

Pirat, 2016
Öl auf Leinwand, 40 x 30 cm

Sechs Raben, 2016
Öl auf Leinwand, 135 x 150 cm

Ohne Titel (Einhornbilder), 2016
Öl auf Leinwand, 2016, 140 x 200 cm