Ausstellung

Andreas Behn-Eschenburg

Andreas Behn-Eschenburg (g. 1988 in Zürich, lebt in Helsinki, Finnland) verschreibt sich in seinen Gattungsgrenzen überschreitenden Werken der malerischen und graphischen Ausprägungen von Farbe und Strich, die im Rahmen des disegno und colore traditionell als Grundlage künstlerischer Schöpfung verstanden werden können. Behn-Eschenburg lässt die reine Farbe in Flächen- und geometrischen Blöcken mit Linien und Strichen zusammentreffen, die einen Wettstreit zwischen Fläche und Körper austragen. Im gemeinsamen Raum oder auf der geteilten Leinwand wird der pastose Pinselstrich als graphisches Muster bis hin zur Plastik variiert und verlebendigt sich: Der farbige Strich wirkt beinahe gegenständlich, tritt vor dem Hintergrund hervor und nimmt dadurch wiederum dreidimensionale Qualitäten an. Immer wieder zeigt auch das Raster als Ikone der avantgardistischen Abstraktion, was es neben seiner graphischen Qualitäten malerisch zu bieten hat. Von der deckenden, schwarzen Linienformation in akkuraten rechten Winkeln entwickelt es sich zu einer Überlagerung gestischer Striche, die mit grobem Pinsel in Beziehung treten. In seinen Facetten wird es zur Metapher für die Leinwand als Trägermedium und Fläche, Behn-Eschenburgs Arbeiten zur Reflexion über die Malerei. Glatte, grobe, ganz materiell hervortretende Striche legen sich auf zackige und faserige Drucke, Farbflächen, die weiße Leinwand. Diese wird, durch grelle Linien oder auslaufende Blautöne am Bildrand betont, selbst zum alleinigen Bildinhalt, wenn das der Darstellung zugrunde liegende Weiß leuchtend hervortritt. Andreas Behn-Eschenburg hat das Studium der Malerei und Druckgraphik an der Glasgow School of Art abgeschlossen und wurde mit dem Euan Steward Memorial Prize ausgezeichnet.

Biography

Curriculum Vitae

  • 1988 geboren in Zürich
  • 2010-2014 Glasgow School of Art
  • 2012 Kyoto Seika University
  • 2015 Massachusetts College of Art, Boston

 

 

Exhibitions (Selection)

 

  • 2018

  • NADA Miami, Golestani, Miami, Florida (g)
  • Kommune Heinz, Golestani, Düsseldorf (g)

 

  • 2016

  • Farbe muss gesehen werden, Golestani, Düsseldorf (g)
  • Glasgow International, Featured Artist, Glasgow Print Studio, Glasgow, UK (g)
  • Obliques, The Glue Factory, Glasgow, UK (g)

 

 

  • 2015

  • Phoenix Bursary Show, Glasgow School of Art, Glasgow, UK (g)
  • Coalescence, Glasgow Print Studio, Glasgow, UK (g)

 

 

  • 2014

  • Open studio exhibition, Mass Art, Boston, USA (g)
  • Glasgow School of Art Degree Show, Showcase, Glasgow, UK (g)

 

 

  • 2013

  • GLOMA, Madrid, Spain (g)
  • Et al., SWG 3, Glasgow, UK (g)
  • Garage Space, Glasgow School of Art, Glasgow, UK (g)

 

 

  • 2012

  • 7-23 Gallery, Kyoto Seika University, Kyoto, Japan (g)

 

 

Residencies

  • 2015 The Arctic Circle residency programme, Svalbard, Norway
  • 2014 Massachusetts College of Art, Boston, USA
  • 2014 Frans Masereel Centrum, Kasterlee, Belgium
  • 2012 Kyoto Seika University, Kyoto, Japan

 

 

 

Grants and Awards

  • 2016 The Elephant Trust
  • 2015 Bet Low Trust
  • 2014 Glasgow Print Studio, Award for creative and innovative Printmaking
  • 2014 Euan Steward Memorial Prize

 

 




Works

Ohne Titel, 2016
Reliefdruck auf Papier, 45 x 32 cm

Ohne Titel, Oktober 2015
Installation, Svalbard

Ohne Titel, Oktober 2015
Installation, Svalbard

Ohne Titel, Juli 2015
Ausstellungsansicht, Keramik, 37 x 52 cm

Ohne Titel, Juli 2015
Ausstellungsansicht, Tiefdruck 52 x 72 cm, Öl auf Leinwand 40 x 60 cm, Öl auf Leinwand 40 x 60 cm, Keramik

Kippenbergers Spaghetti, März 2014
Acryl Siebdruck auf Leinwand, 60 x 80 cm

Ohne Titel, Juli 2015
Keramikkachel

Ohne Titel, Mai 2014
Litographie, 32 x 48 cm

Ohne Titel, Juni 2014
Aussstellungsansicht, Tiefdruck 50 x 70 cm, Installation, Holz, Stahl

Ohne Titel, 2016
Reliefdruck, 45 x 32 cm

Ohne Titel, 2016
Reliefdruck, 45 x 32 cm

Ohne Titel, 2016
Reliefdruck, 45 x 32 cm

Ohne Titel, Dezember 2015
Öl auf Leinwand, 25 x 30 cm

Ohne Titel, 2015
Tiefdruck, 70 x 50 cm

Ohne Titel, 2015
Glas, ca. 40 x 10 x 5 cm